Aktion Toter Winkel

Jedes Jahr werden etliche Kinder im Straßenverkehr verletzt oder getötet, da sie die Gefahren des Toten Winkels nicht kennen oder unterschätzen. Den Kindern der 3. und 4. Klassen der GS Künzing-Gergweis wurden diese Gefahren deutlich und eindrucksvoll dargestellt, als sie Besuch von der Fahrschule Albrecht erhielten.

Ein großer LKW fuhr auf den Hof der GS Künzing. Herr Albrecht erklärte den Kindern alle Gefahrenzonen in der Nähe eines LKWs. Besonders beeindruckend war für die Schüler, als sie selbst ins Führerhaus steigen durften und mit eigenen Augen sahen, wie eingeschränkt die Sicht eines LKW-Fahrers in bestimmten Bereichen ist. Diese Gefahrenstellen werden die Schulkinder in Zukunft immer meiden, das versprachen sie zumindest dem Fahrlehrer Herrn Albrecht.

Zurück