Drei tolle Tage voller Sport, Musik und Abenteuer

Knapp 70 Kinder  der Grundschule Künzing-Gergweis sind mit ihren drei Klassenlehrkräften Carolin Seidl-Weinzierl, Manuela Kunze und Christiane Schiermeier sowie  Förderlehrer Manfred Wildfeuer, Erzieherin Anita Mayer und Rektorin Ulrike Eckl in den bayerischen Wald nach Habischried aufgebrochen. Drei Tage lang war das dortige Schullandheim ihr Domizil.

Nachdem bei der Ankunft die erste große Hürde des Bettenbeziehens erfolgreich überwunden war, konnte das Schullandheim und seine Umgebung bei einer Rallye erkundet werden. Die Begeisterung über die kindgerechten Beschäftigungsmöglichkeiten in den Freispielzeiten in der Turnhalle, auf dem Hartplatz, im Musikraum oder bei der Feuerstelle kannte keine Grenzen.

Im Sinne des Profils „Musikalische Grundschule“ hatten die Klassenlehrerinnen ein straffes Programm aus verschiedensten Bausteinen zusammengestellt, so dass keines der Kinder von Langweile oder Heimweh geplagt wurde. Ganz im Gegenteil: Hip Hop-Kurs, Trommel-Workshop oder der Schnupperkurs „Zirkuskünste“ zogen die Kinder ebenso in ihren Bann wie der Workshop „Experiment Feuer“ oder die Nachtwanderung durch den nahe gelegenen Wald. Die gebuchten externen Referenten übernahmen ihre Aufgaben mit großer Professionalität und ermöglichten den Lehrkräften ein individuelles Eingehen auf die einzelnen Schüler.

Für viele Kinder war es ein ganz besonderes Erlebnis, mit den Klassenkameraden nicht nur den Vormittag, sondern auch die Mahlzeiten, den Nachmittag und die Nacht zu verbringen. Die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, das soziale Miteinander und nicht zuletzt die  intensiven musikalischen Erfahrungen ließen die drei Tage zu einem vollen Erfolg für alle  Schüler werden. Rektorin Ulrike Eckl hat deshalb bereits jetzt für die kommenden Jahrgänge einen Termin im n Schullandheim Habischried reserviert.

Zurück