Nikolausbesuch

Nikolausbesuch

„Alle Jahre, stets aufs neu, bringt uns jemand allerlei.
Chorgesang der Kinder klingt, dem, der uns Geschenke bringt.
Es ist jemand, der bei Nacht furchtlos Türen offen macht.“


So beginnt ein Gedicht, mit dem die Kinder der Grundschule Künzing-Gergweis den Nikolaus begrüßten.
Mit rhythmischen Sprechchören, Body-Percussion, Liedern und Gedichten gestalteten die Schulkinder die kleine Feier zu Ehren des heiligen Mannes.
Auch heuer verkörperte der ehemalige Hausmeister Franz Ecker wieder stilgerecht den Nikolaus.


Selbst die „Großen“ aus den 4. Klassen hörten gespannt und aufmerksam das große Lob, aber auch die wenigen Sätze des Tadels an, die der Nikolaus für jede Klasse vorbereitet hatte.
Auf dem Pausenhof in Gergweis fielen dann auch noch zeitgleich viele Schneeflocken vom Himmel, so dass in allen Kinderaugen der adventliche Zauber glänzte.

Auch in die weihnachtlich geschmückte Aula nach Künzing wagte sich der heilige Mann und besuchte unter Wahrung der Infektionsschutz-Vorschriften alle Kinder aufgeteilt nach Gruppen.  Zwischen Adventskranz und Christbaum trugen auch hier die Kinder ihre Beiträge vor und der Nikolaus sparte nicht mit Lob.

Vom Elternbeirat wurden kleine Geschenke vorbereitet, die im Anschluss an die Feier jedes Kind mit nach Hause nehmen durfte.

Den Kindern wurde so trotz aller corona-bedingten Einschränkungen ein Stück weit Normalität und weihnachtliche Freude geschenkt, die sich im ganzen Schulhaus ausbreitete. Rektorin Ulrike Eckl dankte allen Lehrkräften, die zusammen mit dem Nikolaus und dem Elternbeirat wieder einmal für glänzende Kinderaugen gesorgt hatten.

Zurück