„Sternschnuppe“ am helllichten Tag

Voller Vorfreude machten sich die Erst- und Zweitklässler der Musikalischen Grundschule mit ihren Lehrerinnen auf den Weg zum Konzert der Gruppe „Sternschnuppe“, das im Rahmen der Regener Kinder- Kulturtage im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum stattfand.

Bereits mit dem ersten Lied „Blau“ begeisterten die Liedermacher Margit Sarholz und Werner Meier die Schüler, die die ersten Reihen des Saales mit ihren blauen Schulshirts leuchten ließen. Mit viel Schwung animierte das Musikerpaar die Kinder und ihre Lehrerinnen zum Mitsingen und Mitmachen. In einer kurzweiligen Stunde erlebten sie den Spaziergang eines Kühlschranks, traurige Wiener Würstel auf der Bühne, „Jambalaya am Baggawaya“, „Regenpiraten“ und den Rock´n´Roll „Babababarfuß“. Dabei konnten sich die Kinder vor Begeisterung kaum auf den Bänken halten. Besonders bei den komödiantischen Überleitungen der Gruppe erklang schallendes Gelächter. Am Ende des Konzertes erklatschten sich die Gäste die Zugabe „Die jungen Rittersleut´“, bei der noch einmal voller Körpereinsatz gefordert wurde.

Im Anschluss marschierten die Schüler über den Stadtplatz und am Fluss Regen entlang zum idyllischen Kurpark, wo sie sich auf dem Kletterspielplatz restlos austoben konnten. Dass Werner Meier mit den Schulkindern spontan über das Busmikrofon ein Abschiedsständchen sang, war das i- Tüpfelchen auf diesem wunderbaren Ausflug.

Zurück